Black-Hat-SEO: Definition, Selbsttest und Meldung

Der Begriff „Black-Hat-SEO“ beschreibt im Allgemeinen fragwürdige Praktiken der Suchmaschinenoptimierung, die dennoch das Ranking einer Seite erhöhen können.

Entsprechende Ansätze verstoßen in aller Regel gegen die Nutzungsbedingungen der großen Suchmaschinen. Sie können dazu führen, dass betreffende Pages aus den Such-Indexen und ebenso von Partnerseiten der Dienste ausgeschlossen werden.

Eine Liste von Taktiken und Strategien, die als Black-Hat-SEO gelten, ist in den Webmaster-Richtlinien von Google und Bing öffentlich einzusehen.

Wie man verhindert, selbst Black-Hat-SEO zu betreiben?

Werden Website-Betreiber von den Suchmaschinen bei der Nutzung von Black-Hat-SEO-Taktiken erwischt, kann dies schwerwiegende Konsequenzen bedeuten – bis hin zum Ausschluss aus dem Index. Es sollte also unbedingt vermieden werden, als „Black-Hat-SEO“ klassifiziert zu werden.

Identifikation potenziell problematischer SEO-Taktiken

Ob eine Gefahr besteht, kann durch die Beantwortung einer einfachen Frage herausgefunden werden: Bringt die SEO-Arbeit echten Mehrwert für die Nutzer von Suchmaschinen oder dient sie nur dazu, das Ranking in den Suchergebnissen zu verbessern?

Nutzerzentrierte Inhalte

Erstellung von Inhalten, die wertvolle Informationen für die Nutzer bieten. Es sollte geprüft werden, ob die Inhalte Antworten auf häufige Fragen in der Branche geben oder ob sie lediglich darauf abzielen, Keywords zu platzieren.

Vermeidung manipulativer Taktiken

Taktiken wie Keyword-Stuffing, versteckte Texte oder Links und das Kopieren von Inhalten von anderen Websites sollten vermieden werden. Diese Praktiken können kurzfristig Erfolge bringen, führen aber langfristig zu Abstrafungen durch Suchmaschinen.

Prüfung und Anpassung von Maßnahmen

Die einzelnen Maßnahmen sollten genau hinterfragt und mit den Richtlinien der Suchmaschinen abgeglichen werden. Bei der Identifizierung einer problematischen Strategie sollten die Fehler prompt korrigiert werden.

Backlink-Profile überprüfen

Regelmäßige Überprüfung des Backlink-Profils, um sicherzustellen, dass keine unnatürlichen Links aufgebaut wurden. Hochwertige und relevante Quellen für Backlinks verwenden und Linkfarmen oder bezahlte Links vermeiden.

Technische SEO

Sicherstellung, dass die Website technisch einwandfrei ist. Dies umfasst schnelle Ladezeiten, eine saubere URL-Struktur und mobile Optimierung. Technische Fehler können oft als Versuche, Suchmaschinen zu manipulieren, ausgelegt werden.

Richtlinien der Suchmaschinen verstehen

Ein tiefes Verständnis der Richtlinien der großen Suchmaschinen wie Google und Bing ist essenziell. Diese Leitfäden geben klare Hinweise, was als Black-Hat-SEO angesehen wird und welche Praktiken zu vermeiden sind.

Google Webmaster Guidelines

Lesen der Google Webmaster Guidelines und Sicherstellung, dass alle SEO-Praktiken diesen entsprechen. Diese Richtlinien sind der Maßstab für zulässige und unzulässige SEO-Taktiken.

Bing Webmaster Guidelines

Auch die Bing Webmaster Guidelines sollten nicht vergessen werden. Bing hat ebenfalls spezifische Richtlinien, die beachtet werden sollten, um Abstrafungen zu vermeiden.

Wie man Black-Hat-SEO meldet?

Es gibt zwei typische Gründe, warum Black-Hat-SEO gemeldet werden sollte:

  • Entweder wurde eine Website durch negative SEO bzw. schädliche Links angegriffen.
  • Oder eine Spam-Website, die offensichtlich Black-Hat-SEO anwendet, wird bei wichtigen Suchbegriffen der Branche in den Suchmaschinen vorplatziert.

Vorgehen bei negativer SEO

Falls eine Website das Ziel einer negativen SEO-Kampagne mit Spam-Links ist, sollte die Disavow-Datei in der Google Search Console verwendet werden. Damit können die schädlichen Verknüpfungen zuverlässig „entwertet“ werden. Zunächst sollte jedoch versucht werden, den Webmaster der Spam-Site zu kontaktieren, um die Links direkt entfernen zu lassen.

Disavow-Tool nutzen

Das Disavow-Tool sollte sorgfältig genutzt werden. Nur Links hinzufügen, die sicher als schädlich identifiziert wurden. Eine falsche Nutzung dieses Tools kann auch legitime Backlinks entwerten und dem Ranking schaden.

Meldung von Webspam

Im Fall offensichtlicher Black-Hat-SEO-Seiten, die das Ranking stehlen, kann ein Webspam-Bericht über die Google Search Console eingereicht werden. Dieses Tool sollte aber mit Bedacht verwendet werden. Die fälschliche Meldung von Webspam kann schlimmstenfalls ihrerseits als Black-Hat-SEO betrachtet werden.

Webspam-Bericht einreichen

Beim Einreichen eines Webspam-Berichts sollten so viele Details wie möglich angegeben werden. Die problematischen SEO-Praktiken der gemeldeten Website beschreiben und Beweise liefern, um die Behauptungen zu stützen.

Präventive Maßnahmen und Überwachung

Um sicherzustellen, dass SEO-Bemühungen langfristig erfolgreich sind und den Richtlinien der Suchmaschinen entsprechen, sollten präventive Maßnahmen und kontinuierliche Überwachung integraler Bestandteil der Strategie sein. Regelmäßige SEO-Audits helfen dabei, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben, bevor sie zu größeren Schwierigkeiten führen.

Regelmäßige Audits und Überwachung

Regelmäßige SEO-Audits durchführen, um sicherzustellen, dass die Website den aktuellen SEO-Richtlinien entspricht und keine unabsichtlichen Black-Hat-SEO-Techniken angewendet werden.

On-Page und Off-Page Audits

Sowohl On-Page als auch Off-Page Audits durchführen. Inhalte, Metadaten, interne Links sowie das Backlink-Profil überprüfen, um sicherzustellen, dass alle Aspekte der SEO-Strategie sauber sind.

SEO-Analyse-Tools

SEO-Analyse-Tools wie Screaming Frog oder Sitebulb verwenden, um tiefgehende Analysen der Website durchzuführen. Diese Tools können helfen, versteckte Probleme zu identifizieren, die möglicherweise gegen Richtlinien verstoßen.

Nutzung von SEO-Tools zur Überwachung

SEO-Tools wie Google Search Console, Ahrefs oder SEMrush verwenden, um Backlinks, Rankings und andere wichtige SEO-Metriken zu überwachen. Diese Tools helfen, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und zu beheben.

Alerts und Benachrichtigungen

Alerts und Benachrichtigungen einrichten, um sofort informiert zu werden, wenn ungewöhnliche Aktivitäten oder plötzliche Veränderungen im Ranking oder Backlink-Profil auftreten.

Weiterbildung und Beratung

Kontinuierliche Weiterbildung und der Zugang zu fachkundiger Beratung sind entscheidend, um in der sich ständig verändernden Welt der Suchmaschinenoptimierung (SEO) erfolgreich zu bleiben. Durch regelmäßige Schulungen und die Zusammenarbeit mit Experten kann sichergestellt werden, dass die SEO-Strategien auf dem neuesten Stand sind und den aktuellen Best Practices entsprechen.

Fortbildung in SEO-Praktiken

Immer auf dem neuesten Stand bleiben, was SEO-Praktiken und -Richtlinien betrifft. Teilnahme an Webinaren, Konferenzen und Schulungen, um das Wissen ständig zu erweitern.

SEO-Blogs und Foren

Regelmäßig SEO-Blogs lesen und sich an Foren beteiligen. Quellen wie Moz, Search Engine Journal und Search Engine Land bieten aktuelle Informationen und Diskussionen zu SEO-Trends und -Best Practices.

Online-Kurse und Zertifizierungen

Online-Kurse und Zertifizierungen von anerkannten Plattformen wie HubSpot Academy, Coursera oder Google Digital Garage absolvieren, um das Wissen zu vertiefen und neue Fähigkeiten zu erwerben.

Inanspruchnahme professioneller Beratung

Als Healthcare Agentur werden professionelle Dienstleistungen angeboten, um im Marketing zu unterstützen, den organischen Traffic zu erhöhen und Paid-Kampagnen effektiv umzusetzen. Wenn Unsicherheit besteht, ob die Maßnahmen den Richtlinien entsprechen, kann eine Beratung durch Experten hilfreich sein.

Externe SEO-Audits

Regelmäßig externe SEO-Audits durch erfahrene SEO-Agenturen durchführen lassen. Diese können eine unvoreingenommene Bewertung der SEO-Strategie liefern und sicherstellen, dass keine unabsichtlichen Fehler gemacht werden.

Individuelle Beratung

Die individuelle Beratung durch SEO-Experten nutzen, um maßgeschneiderte Lösungen für spezifische SEO-Herausforderungen zu entwickeln und sicherzustellen, dass langfristig erfolgreich gearbeitet wird.

Keine Scheu, treten Sie mit uns in Kontakt.

Sanofeld ist eine innovative Healthcare Agentur mit Fokus auf Pharma und Healthcare. Wir bieten umfassende Marketingdienstleistungen für OTC und RX an.

A: Hansaring 12, 50670 Köln
E: mail@sanofeld.de

LEISTUNGEN